• news archive 1
  • news archive 2
  • news archive 3
  • news archive 4
  • news archive 5

BMTI entscheidet sich für Stahlhallen von GRAEFF

17.12.2013

Die BMTI GmbH, ein Tochterunternehmen des STRABAG-Konzerns, ist für das Baumaschinen-Management zuständig. Die STRABAG erwartet eine nennenswerte Steigerung der Auftragslage im Norden Deutschlands.

 

Deshalb war es für BMTI erforderlich, eine Niederlassung in der Region einzurichten.
Zwei Stahlhallen von GRAEFF bilden am Standort Jaderberg bei Wilhelmshaven die bauliche Basis für die Unterbringung, Wartung und Reparatur des von BMTI bereitgestellten Maschinenparks. Mit Hallenflächen von insgesamt ca. 950 m² ist BMTI nun in der Lage, den geforderten Service zu leisten.

Schnelligkeit und Verlässlichkeit bei der Bereitstellung des benötigten Maschinenparks zeichnen die BMTI GmbH aus, entsprechend anspruchsvoll ist das Unternehmen auch bei der Auswahl der Lieferanten seiner Betriebsgebäude. Für die geforderte Konfiguration zweier Hallen, eine davon für Wartung, Reparatur sowie für Büro-, Personal- und Sanitärräume, die andere ausschließlich für die Unterbringung von Maschinenpark und Ersatzteilen, konnte GRAEFF das technisch und wirtschaftlich überzeugendste Angebot unterbreiten.
 

Wartungs- und Reparaturarbeiten werden in einer Halle des Typs COMPACT ausgeführt. In räumlicher Nähe zu den Arbeitsplätzen befinden sich Büros und Sozialräume sowie, als Besonderheit, eigens eingerichtete Räume für den werksseitigen Unterricht der Auszubildenden. Im Obergeschoss lagert BMTI alle gängigen Ersatzteile für den umfangreichen Maschinenpark. Die COMPACT ist mit ihren transparenten Dachschrägen ideal geeignet für einen Servicebetrieb mit derartiger Aufgabenstellung, denn das einfallende Tageslicht schafft helle Arbeitsplätze und damit beste Bedingungen für die BMTI-Fachleute.
 

Die COMPACT-Halle mit den Maßen 18,50 x 30,80 m verfügt über eine Kranbahn für Lasten bis zu 10 t, mit der große Maschinen oder schwere Ersatzteile befördert werden. Die direkte Zufahrt zu den Arbeitsplätzen erfolgt über fünf Sektionaltore mit je 5,00 m Höhe. Die Traufhöhe wurde mit 7,35 m so dimensioniert, dass Wartungsarbeiten - auch an hoch aufragenden Baumaschinen - unter Dach durchführbar sind.
 

Etwas kleiner dimensioniert ist die in unmittelbarer Nähe errichtete Halle des Typs UNIPLUS, die mit den Maßen 12,00 m x 30,00 m als Lagerfläche für kleinere Maschinen sowie für Material und Ersatzteile vorgesehen ist. Ein Teil der Halle ist offen konstruiert und dient als Wetterschutz.

Beide Hallen aus dem GRAEFF-Programm können zu einem späteren Zeitpunkt an ihrer Längsachse problemlos erweitert werden, auch der nachträgliche nahtlose Anbau von GRAEFF-Büropavillons ist eine Option.