• news archive 1
  • news archive 2
  • news archive 3
  • news archive 4
  • news archive 5

Temporäre Metamorphose
Straße des 17. Juni verwandelte sich durch Losberger Fashionzelt in Laufsteg

31.01.2013

Mit großem Erfolg ging im Januar 2013 die erste der beiden diesjährigen Fashion Weeks in Berlin mit der Präsentation ...

 

Mit großem Erfolg ging im Januar 2013 die erste der beiden diesjährigen Fashion Weeks in Berlin mit der Präsentation der kommenden Herbst- und Wintermode zu Ende. Angesichts des zehnjährigen Fashion Week Jubiläums wurde eine Rekordzahl von rund 250.000 Besuchern angelockt, die sich von der einzigartigen Mischung aus Kreativität, Professionalität, Ideenreichtum, Innovation und Stil in Berlin begeistern ließen. Mittlerweile zählt Berlin fest zu den Fashion Week Standorten und zieht Menschen aus allen Kulturen und Ländern dieser Welt an.

 

Ein Anziehungspunkt der Modewoche war das 155 Meter lange Modezelt der Mercedes-Benz Fashion Week, welches wie schon im vergangenen Jahr aus dem Hause Losberger stammte. Wieder wurde auf der Straße des 17. Juni eine Großzeltvariante des Heilbronner Unternehmens mit integrierter Doppelstock-Lösung errichtet. Die diesjährige Zelthalle war ganz in schwarz gehalten und hob sich gut von der winterlichen Kulisse vor dem Brandenburger Tor ab. Die Fläche betrug rund 3400 m² und war in drei Bereiche unterteilt. Zum einen gab es den Laufstegbereich mit einer Länge von 31 m im hinteren Teil des Zeltes. Daran anschließend befanden sich die Ausstellungshalle der Sponsoren sowie die V.I.P.-Lounge in der oberen Etage. Der Eingangs- wie auch der Presse- und der Backstagebereich für die Models vervollständigten diese einmalige Location. Transparente Decken- und Wandelemente sorgten dafür, dass das einfallende Tageslicht optimal genutzt werden konnte.

 

Des Weiteren standen in diesem Jahr die Themen „Eco Fashion“ und „Sustainable Design“  im Fokus der Modemacher. Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit, umgesetzt durch ökologische Produkte oder auch Fair Trade, scheint sowohl in der Modebranche als auch in der Zeltbranche immer bedeutsamer zu werden. Losberger setzt diese Entwicklung unter anderem in seinem jüngsten Produkt „Palas“ mit integrierter Thermoplane und Isolierglaselementen um.