• RDS metal structure 6
  • RDS metal structure 7
  • RDS 1

Mehr als nur eine Flüchtlingsunterkunft

Unsere Antwort auf den Flüchtlingsstrom: Qualität, Schnelligkeit und Einfühlungsvermögen

Die Flüchtlingskrise stellt Europa aktuell vor riesige Herausforderungen. Eine davon ist es, schnell zusätzliche Unterkünfte für tausende Menschen zu schaffen. Dafür müssen mobile Raumlösungen wie Zelte, Hallen (z.B. Leichtbauhallen) und Container (z.B. Wohnmodule) innerhalb kürzester Zeit produziert und aufgebaut werden. Eine Situation, die sogar für die Profis der Branche zu einer echten Herausforderung wird.

Doch zum Glück sind spezielle Zeltlösungen als Alternative für schnelle Einsätze gut geeignet. Diese als Wohnraum konzipierten modularen Wohneinheiten verfügen zwar über ein klassisches Aluminiumgerüst, wie es bei Zelten ebenfalls verwendet wird, danach unterscheiden sie sich aber wesentlich von einem Zelt, wie es in den Vorstellungen der meisten Menschen existiert. Deshalb sprechen wir von „Housing Units“. Sie haben sich beim Einsatz für westliche Hilfsorganisationen in Krisengebieten auf der ganzen Welt bereits bestens bewährt. Sie sind für extreme Temperaturen und Schneefall ausgelegt, aufwändig isoliert und bieten den darin lebenden Menschen durch abgetrennte Bereiche das nötige Maß an Privatsphäre. 

„Ein Zelt ist doch schnell aufgebaut“, denkt jetzt mancher vielleicht kritisch. Und für ein einfaches Event-Zelt ist diese Annahme auch richtig. Doch gilt es hier, einen großen Schritt weiter zu denken. In den meisten Fällen geht es darum, den Geflüchteten eine Unterkunft zu ermöglichen, in der sie problemlos mehrere Wochen oder sogar Monate verbringen können. Für derartige Einsätze empfiehlt sich eine Lösung, die rundum wärmegedämmt ist. Angefangen vom speziell isolierten Boden bis zum mit einer Thermoplane ausgestatteten Dach. So sind die Menschen auch in kalten Monaten komfortabel und sicher untergebracht. 

Housing-Unit_245x245

Fluechtlingscontainer_245x245.jpgsd