Karl erklärt...

… Umweltbewusstsein bei Losberger De Boer

 Umweltteam2019_rsy.jpg

 

Es ist kalt geworden und der BUGA-Zwerg Karl macht sich bereit, für seinen Heimweg. Denn schon letzten Sonntag hatte die BUGA zum letzten Mal ihre Pforten geöffnet.

Doch ein Thema brennt Karl noch unter den Nägeln: Wie steht Losberger De Boer eigentlich zum Thema ‘Umwelt und Nachhaltigkeit‘? Um diese Frage beantwortet zu bekommen, hat sich Karl in Ruhe mit dem Umweltteam unterhalten:

 

Was macht Losberger De Boer für die Umwelt?

 

2019 haben wir bereits viele Projekte ins Rollen gebracht. Zum einen haben wir die Trinkwasserbereitstellung durch PET-Flaschen abgeschafft und für unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Trinkwasserspender installiert. Zum anderen reduzieren wir unsere Abfälle und schonen gleichzeitig Ressourcen in dem wir Transportpaletten recyceln. Im Tausch von 3 defekten Paletten erhalten wir jeweils eine neue Palette von unserem Lieferanten zurück. Auch Kartonagen werden bei Losberger wenn möglich wiederverwenden. Des Weiteren haben wir begonnen auf LED-Beleuchtung umzurüsten. Nachhaltigkeit ist uns auch beim Drucken von Dokumenten sehr wichtig. Seit Mitte des Jahres 2019 drucken wir fast ausschließlich auf Recyclingpapier. Zudem wird der Versand von Päckchen und Paketen sowie der Druck von Prospektmaterial klimaneutral beauftragt. Das heißt, für die hier entstandenen CO2-Emissionen investieren wir in Klimaprojekte.

 

Gibt es konkrete Veränderungen in der Produktion?

 

Unser Team setzt sich in zahlreichen Projekten aktiv für den Umweltschutz ein. Beispielsweise wird in unserer hausinternen Planen-Waschanlage regelmäßig das Schmutzwasser geprüft und wenn nötig neutralisiert bevor dieses ins Abwasser abgeleitet wird. So stellen wir sicher, dass wir der Umwelt keinen Schaden zufügen. Zudem finden regelmäßig Substitutionsprüfungen bei den von uns eingesetzten Gefahrstoffen statt, welche ermitteln, an welchen Stellen wir auf alternative Produktionsmittel umstellen können, um in Zukunft noch umweltfreundlicher zu agieren.

 

Was haben die Maßnahmen bisher gebracht?

 

Die Ergebnisse sind großartig! Das Team von Losberger De Boer hat durch den Wechsel auf Recyclingpapier jährlich ca. 140.00 Liter Wasser und ca. 780 kg CO2 eingespart. Dazu kommen jährlich ca. 18.000 PET-Flaschen, die durch die Einführung der Trinkwasserspender überflüssig wurden. Und auch beim klimaneutralen Versand und beim Druck von Prospektmaterial kompensieren wir die hierbei entstandenen CO2-Emmisionen durch Investitionen in Klimaprojekte, wie z.B. die Aufforstung der heimischen Wälder.  

 

Wie lauten die zukünftigen Umweltziele von Losberger De Boer?

 

Es gibt noch das eine oder andere, was wir besser machen wollen. Darunter zählt zum Beispiel der allgemeine Papierverbrauch, welchen wir bei Losberger De Boer um 20 % reduzieren möchten. Dieses Ziel wollen wir durch Optimierung der Dokumentenarchivierung sowie durch Digitalisierung realisieren.

 

Das Umweltteam sowie die Geschäftsleitung hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Umweltbewusstsein und das nachhaltige Handeln jedes Mitarbeiters bei Losberger De Boer zu fördern und die Mitarbeiter für den Umweltschutz zu sensibilisieren.

Dies erreichen wir durch regelmäßige Umweltschulungen der Mitarbeiter, durch die Einbeziehung jedes einzelnen in Umweltthemen. Gemeinsam suchen wir nach immer neuen Ansätzen um die Umwelt zu schützen um auch weiterhin nachhaltig zu arbeiten.

 

Karl bedankt sich für dieses letzte, spannende und aufschlussreiche Gespräch und verabschiedet sich von Losberger De Boer.

 

 

                                                                                                                            KarlerklrtUmweltschutzbeiLosbergerDeBoer.JPG