Karl erklärt…

… modulare Eventlocations von Losberger De Boer

Karl, der BUGA-Zwerg hat auf seiner Erkundungsreise durch das Unternehmen die einzelnen Abteilungen besucht, um mehr über die Produkte von Losberger De Boer zu erfahren. Besonders lange hat er sich mit den Vertriebsmitarbeitern unterhalten, um die verschiedenen Zeltsysteme des Unternehmens kennenzulernen.

Dabei erfuhr er, dass Losberger De Boer die mobilen Raumlösungen selbst produziert, verkauft und vermietet.

 

Von Kleinzelten bis hin zu Großzelten bietet das Unternehmen ein variantenreiches Sortiment. Das größte Zeltsystem hat eine Spannweite von bis zu 60 Metern ohne Zwischenstütze. Aber auch kleinere Veranstaltungen können mit kreativen Eventlocations von Losberger De Boer ausgestattet werden. Anhand der zahlreichen Beispiele der Vertriebskollegen, stellte Karl schnell fest, dass die modularen Raumlösungen kaum Wünsche offenlassen.

Aber lest selbst, was Karl über die Zeltsysteme herausgefunden hat:                

 

                                                                                             

Bild_Karl.PNG

 

Kleinzelte                                                                                      

Bei Losberger De Boer zählen Zeltsysteme mit einer Spannweite bis zu 15 Metern zu den Kleinzelten. Am häufigsten werden Kleinzelte für Hochzeiten, Sportfeste oder Gartenpartys genutzt. Durch die modulare Bauweise können die Zelte einfach und schnell auf- und wieder abgebaut werden. Man kann sie mit PVC-Vorhängen oder mit festen Wänden (zum Beispiel Kassettenwänden oder Glaselementen) mieten oder auch kaufen. Auch das Zeltdach kann entsprechend den Anforderungen variieren. Ob mit einem klassischen Satteldach, einem Rundbogen-Dach (Arcum genannt wird) oder einem spitz zulaufenden Domfeld-Dach.

 

Kleinzelte_Collage.jpg


Großzelte

Großzelte sind perfekt für Firmenevents, größere Sportevents, Festivals oder auch Ausstellungen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und das Gute ist, dass die verschiedenen Zelttypen beliebig kombiniert werden können, somit können auch die kreativsten Kundenwünsche erfüllt werden. Die Zeltdächer gibt es in vielen Formen, wie zum Beispiel als Rundbogen- oder Spitzdach. Auch zweistöckige Eventzelte mit Terrasse oder Empore können problemlos errichtet werden. Der Vorteil einer solchen Bauweise ist, dass den Kunden eine ideale Aussicht ermöglicht werden kann. Zudem können auch vorbeilaufende Personen das Eventgeschehen verfolgen, wenn eine Glasfassade für die Eventlocation genutzt wird.

 

Die meisten Großzelte können fast gar nicht mehr als „Zelt“ bezeichnet werden. Wenn feste Wandelemente, umlaufende Terrassen und gegebenenfalls auch Glaselemente eingesetzt werden, erinnern die imposanten temporären Raumlösungen vielmehr an moderne Konferenzhallen oder permanente Eventlocations. Sie besitzen aber den Vorteil, dass sie an fast jedem Ort aufgebaut werden können: im Wald, auf der Straße, vor dem Brandenburger Tor oder auf einem Festivalgelände. Mobile Raumlösungen sind flexibel und lassen sich jederzeit an den Charakter einer Veranstaltung anpassen.

Losberger De Boer Strukturen sind echte Eye-Catcher, weshalb sie häufig für atemberaubende Eventsund VIP-Lounges eingesetzt werden.

 

Grozelte_Collage.jpg