• news archive 1
  • news archive 2
  • news archive 3
  • news archive 4
  • news archive 5

90 Jahre Systemdenken

05.05.2009

Systematisch denken führt zu Systemdenken

 

Systematisch denken führt zu Systemdenken. In den 90 Jahren, die wir uns inzwischen mit Zelten und Hallen beschäftigen, ist diese Haltung bei der Entwicklung unserer Produkte, aber auch in der täglichen Arbeit, immer wichtiger geworden und heute nicht mehr wegzudenken. Erst denken, dann handeln. Das erspart unnötigen Aufwand und führt zu besseren Ergebnissen.

 

Losberger Produkte werden im System entwickelt. Und deshalb passt innerhalb der einzelnen Baureihen Eines zum Anderen. Neu passt auf Alt. Die Grundbausteine einer Zeltreihe lassen sich variantenreich und immer perfekt abgestimmt ergänzen, verändern, aktualisieren. Systematisch und besonders wirtschaftlich, weil oft nur Ergänzungsteile nötig sind, um aus einem alten Zeltdesign ein neues zu machen. Auch bei unseren Hallen steht der Systemgedanke im Vordergrund - mit viel Raum für individuelle Lösungen.

 

System im Denken und Handeln: Auf eins folgt zwei, ohne Fundament kein Haus, erst die Voraussetzungen prüfen, dann über die Maßnahmen entscheiden - auch bei unserer täglichen Arbeit. So sprechen wir mit Lieferanten, Kunden und auch unter uns bei Losberger. Bevor wir etwas zusagen prüfen wir, ob wir es halten können - und dann halten wir es auch. Ohne Wenn und Aber. Der Lohn hierfür ist ein Spitzenplatz unter den Anbietern von Veranstaltungszelten und Systemhallen weltweit. Weil unsere Partner Systemdenken schätzen. Dafür danken wir allen, die mit uns zu tun haben und versprechen, dass sich daran nichts ändern wird.