• news archive 1
  • news archive 2
  • news archive 3
  • news archive 4
  • news archive 5

Comeback mit spektakulären Aussichten

13.12.2010

Erstmals seit 1988 fand das Abschlussrennen der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft nicht auf dem Hockenheimring, sondern in Shanghai statt. Losberger sorgte schon in der DTM-Vergangenheit, ob in Hockenheim oder auf anderen Strecken, für exklusive Eventlocations.

 

Erstmals seit 1988 fand das Abschlussrennen der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft nicht auf dem Hockenheimring, sondern in Shanghai statt. Losberger sorgte schon in der DTM-Vergangenheit, ob in Hockenheim oder auf anderen Strecken, für exklusive Eventlocations. Das letzte Rennen dieses Jahres in der Millionenmetropole war ein Heimspiel der chinesischen Tochtergesellschaft, Losberger Shanghai. Losberger Zelte wurden sowohl direkt an der Rennstrecke als auch im Fahrer- und Sponsorenlager aufgebaut. Highlight war das Doppelstockzelt maxiflex Emporium an der Boxenanlage. Im Erdgesschoß befanden sich auf einer Länge von über 60 Metern einzelne Garagen, in denen sich die teilnehmenden Teams auf die Trainings, die Qualifikation und das eigentliche Rennen vorbereiten konnten. Der Hinterausgang jeder Box führte direkt zum Fahrerlager, an der Vorderseite verlief die eigentliche Boxengasse. Vom ersten Stock konnten hier VIP-Kunden und Medienvertreter den Teammitgliedern während des Rennens über die Schulter schauen und die jeweiligen Boxenstopps mitverfolgen.

Die Motorsport-Fans konnten vom 26. bis 28. November ein spannendes DTM-Finale erleben. Stadtrennen haben immer einen ganz besonderen Charme und fordern Mensch und Material gleichermaßen. Die Rennstrecke in Shanghai ist ein einmaliger Stadtkurs mitten im Herzen des Pudong-Viertels. Vorbereitete Zuschauerbereiche inmitten der Häuserschluchten boten spektakuläre Aussichten auf das Rennen. Einer der anspruchsvollsten Stadtkurse war damit nach 6-jähriger Pause wieder Austragungsort für die DTM. Dabei durften Losberger Zelteinheiten für Catering und Hospitality nicht fehlen.

 

DTM1

 

DTM2