Die Jahreshauptversammlung der Deutschen Telekom

14.05.2019

Am Platz der Nationen, in direkter Nachbarschaft zum World Conference Center (WCC), entstand für die Hauptversammlung der Telekom eine temporäre Veranstaltungshalle mit 600 m² Eventfläche.

 

Dazu setzte Losberger De Boer die flexible Raumlösung Anova Vista ein. Die 15 x 40 m große Veranstaltungshalle wurde mit Schwerlastverankerungen fixiert, so konnten Erdnägel auf dem Gelände des World Conference Centers vermieden werden. Insgesamt wurden in der Messe- und Kongresshalle in Bonn 10 Glastüren und 185 Rauchglasfenster verbaut. Außerdem kamen 10 Betonplatten für Sicherheitsschleusen zum Einsatz. Losberger De Boer war darüber hinaus für 600 m² Teppichböden, die Beheizung sowie für Haupt- und Notbeleuchtung verantwortlich.  

 

Partnerschaftliche Zusammenarbeit zahlt sich aus

Eine besondere Herausforderung lag in den kurzen Zeitfenstern, die für den Auf- und Abbau der mobilen Messe- und Kongresshalle in Bonn zur Verfügung standen. Nach weniger als 11,5 Stunden Aufbauzeit wurde die temporäre Veranstaltungshalle in Bonn dem Messebauer für den weiteren Innenausbau übergeben. Der Abbau erfolgte direkt nach der Jahreshauptversammlung:am Tag darauf war von der mobilen Messe- und Kongressarchitektur in Bonn nichts mehr zu sehen. 

Dank der langjährigen Zusammenarbeit konnte der schnelle Aufbau ohne Probleme gemeistert werden. Die Rahmenbedingungen wurden im Vorfeld gut kommuniziert und vorbereitet, weshalb die Umsetzung reibungslos durchgeführt werden konnte. Auf diese Weise hat die Deutsche Telekom abermals eine Eventlocation von Losberger De Boer erhalten, welche perfekt auf den Anlasse angestimmt war.


Hauptversammlung der Telekom