• news archive 1
  • news archive 2
  • news archive 3
  • news archive 4
  • news archive 5

Maßgeschneiderter Hallenkomplex für TRUMPF

20.08.2012

In enger Zusammenarbeit zwischen TRUMPF, dem Architekturbüro SCD und Losberger entstand das jetzt realisierte Hallenkonzept.

 

In einer großzügig dimensionierten, zweischiffigen Stahlhalle sind drei voneinander abgetrennte Arbeitsbereiche angeordnet. An jeder Längsseite sind Pultdachhallen angeschlossen, in denen die umfangreiche Technik untergebracht ist.

 

Trumpf Produktionshallen 1

Eine besondere Herausforderung lag darin, die zusätzlichen Dachlasten für die Kühlanlagen auf den Pulthallen sowie die Dachabhängelasten und Anhängelasten für die Leitungstrassen und Rohrleitungen in den beiden Haupthallen zu berücksichtigen. Den geforderten Wärme- und Schallschutznachweis erfüllte Losberger durch die Montage von 120 mm starken Sandwichelementen im Dach und 100 mm starken Sandwichelementen an den Seiten-  wänden. Büros und Sozialräume sind an den Längsseiten der beiden Hallen in bauseitig gelieferten Containern untergebracht.

Trumpf Produktionshallen 2

Eine der beiden Haupthallen dient zukünftig als Montage- und Prüfhalle für die nach kundenspezifischen Vorgaben gefertigten Laserschneidmaschinen. Hier erfolgt deren erstmalige Inbetrieb-  nahme sowie die Endabnahme. Anschließend werden die Maschinen wieder in ihre Einzelkomponenten zerlegt und gereinigt. In der zweiten Halle findet vorerst die Kommissionierung und Verpackung der Maschinen-Einzelteile statt.

 

Trumpf Produktionshallen 3

Für den insgesamt knapp 4300 m² großen Hallenkomplex benötigte Losberger lediglich eine Bauzeit von 10 Wochen, so dass TRUMPF mit der Einrichtung seiner Arbeitsplätze termingerecht beginnen konnte.

„Vor allem die Flexibilität in der Planungsphase sowie die zuverlässige Einhaltung der engen, von uns vorgegebenen Zeitschiene bestätigen uns in unserer Entscheidung für Losberger“, resümiert Markus Hoffmann, Projektleiter Bauabteilung TRUMPF.