• Press 1
  • Press 2
  • Press 3
  • Press 4
  • Press 5

Über 10.000 m² Losberger Zelthallen auf der Gienger Neuheitenschau

Losberger GmbH, 14.04.2009

 

Gienger gehört seit 1975 zur erfolgreichen GC-Gruppe, dem Fachgroßhandel für Haustechnik. Die Gruppe umfasst bundesweit über 80 Fachgroßhändler und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter. Der Verkauf der Produkte läuft nicht direkt über den Endverbraucher, sondern über den Großhandel an das konzessionierte Fachhandwerk. Der Erfolg der GC-Gruppe gründet auf dem deutschlandweiten Netz von Niederlassungen und Partnern. Gienger als einer der großen Partner in diesem Bündnis veranstaltet schon traditionell im Nachgang der alle zwei Jahre stattfindenden ISH seinen eigenen perfekt organisierten Event auf über 10.000 m² Ausstellungsfläche mit gemütlichem Festzeltbetrieb. Erwartet werden wieder über 12.000 Fachbesucher aus dem Handwerk, vorwiegend aus der Region. Die Hausmesse bietet eine Vielfalt an innovativen Produkten und Dienstleistungen und ermöglicht den Lieferanten und namhaften Herstellern, intensiv mit den Interessenten in Kontakt zu treten.


Die eigene Messe sei bestens geeignet, sich in den eigenen vier Wänden persönlich zu präsentieren, so Sabine Sage, Mitglied des Messeorganisationsteams im Hause Gienger. „Bei einer Größenordnung, die unser Event erreicht hat und wo die eigenen Lagerhallen nicht mehr ausreichend Platz bieten, sind die mobilen Raumlösungen von Losberger bestens geeignet und können in unser Gesamtkonzept perfekt eingebunden werden“, ergänzt Sage. Durch den Heimvorteil könne man völlig unabhängig planen und die Besucher individuell betreuen.


Gezeigt wird das komplette Leistungsspektrum – von effizienten Heizungs- und Klimasystemen mit erneuerbaren Energien bis zur Erlebniswelt Bad mit innovativem Design und nachhaltigen Sanitärlösungen. Fast alle Stände der Hersteller sind in Losberger Ausstellungshallen untergebracht. Neben den einzelnen Ausstellerbereichen und Showrooms lädt das moderne Losberger Doppelstockzelt als reines Cateringzelt zum verweilen ein.


Im Rahmen intensiver Beratungsgespräche wurden die Wünsche seitens der Firma Gienger bis ins Detail aufgenommen. “Dadurch entstand eine optisch ansprechende und wirtschaftliche Lösung, die auf die Bedürfnisse einer solchen großen Hausmesse auf dem eigenen Gelände zugeschnitten ist“ berichtet Ingo Werner, Projektleiter bei Losberger. Erstmals wurde für das zweistöckige Cateringzelt auch ein Lastenaufzug zur besseren Logistik eingebaut. “Gemeinsam mit dem Kunden haben wir die Lösung in Angriff genommen und perfekt mit unserem Montageteam vor Ort realisiert”, berichtet Werner.


Gegenüber breit angelegten Branchenmessen mit mehreren Dutzend bis mehreren Hunderten um die Aufmerksamkeit der Besucher konkurrierenden Ausstellern, hat eine Hausmesse einen entscheidenden Vorteil: Die Fachbesucher konzentrieren sich voll und ganz auf das eigene zusammengestellte Angebot. Die größte Besuchergruppe in Markt Schwaben werden auch dieses Jahr die Installateure aus dem Handwerk bilden. Daneben kommen aber auch Ingenieure, Architekten, Designer und Bauherren zur Neuheitenschau nach Bayern, auch aus den angrenzenden Ländern Österreich und Schweiz.