Cyclone, Messe- und Verkaufszelte

iosfjosdifj

sdöflmösdmf

  1. Hinsichtlich der Geheimhaltungsverpflichtung gelten Mitarbeiter jeder Vertragspartei jeweils als deren Erfüllungsgehilfen im Sinne von § 278 BGB; jede Vertragspartei hat insoweit für das Verschulden ihrer Mitarbeiter einzustehen.
  2. Werden Dritte von einer Vertragspartei zur Erfüllung der eigenen Verpflichtungen unter diesem Vertrag eingesetzt, hat die jeweilige Vertragspartei mit diesem Dritten, auch für dessen Mitarbeiter, eine entsprechende Geheimhaltungsvereinbarung zu treffen. Dies gilt insbesondere für den Fall, dass der Anbieter Dritte mit der Erbringung von Leistungen beauftragt.
  3. Sämtliche wechselseitig ausgetauschten Geschäftsunterlagen sind sorgfältig in den eigenen Geschäftsräumen zu verwahren und vor Einsichtnahme Unbefugter zu schützen und bei Beendigung des Vertrages der anderen Vertragspartei wieder zu übergeben, soweit in diesem Vertrag nicht anders bestimmt oder gesetzlich erforderlich.
  4. Der Anbieter erbringt im Rahmen dieser Vereinbarung IT-Dienstleistungen. Der Anbieter ist hinsichtlich sämtlicher Maßnahmen in der Datenverarbeitung weisungsgebunden und der Kunde hat das jederzeitige Recht, den Inhalt der Datenverarbeitung zu kontrollieren.
  5. Der Anbieter ist nach Abnahme des jeweiligen Leistungsgegenstandes durch den Kunden und nach Abstimmung mit dem Kunden berechtigt, diesen als Referenzkunden, insbesondere auf der Homepage des Anbieters, zu nennen.

 

Datenblatt KUBO 2018